Herzlich Willkommen

Im Jahr 2012 haben wir - Dr. Dahms, Dr. Schaub und Dr. Pithan - uns zu einer Urologischen Gemeinschaftspraxis in Bocholt zusammen geschlossen. Seitdem befinden wir uns in neuen Räumlichkeiten im Ärztehaus II am St. Agnes-Hospital.

 

Hier können wir Ihnen ein umfassendes Angebot an Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten bieten.

 

Uns ist bewußt, dass es viele Menschen Überwindung kostet einen Urologen aufzusuchen. Durch eine freundliche Atmosphäre versuchen wir diese Hemmschwelle so weit es geht zu senken und Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Bitte sagen Sie uns auch, wenn Ihnen etwas nicht gefällt. Denn nur so können wir für Abhilfe sorgen.

 

 

Ihr Praxis-Team der

 

Urologischen Gemeinschaftspraxis


Wir sind Mitglied im Portal der Vasektomie Experten und beraten Sie gerne zu allen Fragen der Sterilisation. Vereinbaren Sie einfach einen Termin bei uns!

 

               _______________________________________


Ab sofort können wir Befunde digital an Sie weitergeben.

 

Die hierzu benötigte App ist kostenlos. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt entsprechend den Datenschutzrichtlinien.

 

Es handelt sich um eine deutsche Firma aus Hamburg.


Unsere Praxis

 

 

 

 

                                                                 __________________________________________________________________

 

Neu: Sprechstunde für Potenzbeschwerden (Erektile Dysfunktion)

 

Für viele Männer ist es ein grosses Problem. Oft schon zu einem Zeitpunkt an dem es (noch) nicht erwartet wurde.

Hier können wir in den meisten Fällen eine Lösung finden, die wieder für ein erfülltes Sexualleben und zur Zufriedenheit beider Partner führt.

 

Auch wenn es anfangs schwerfällt: sprechen Sie uns einfach darauf an, oder vereinbaren einen Termin.


 


Wir stellen ein!

Wir suchen aktuell MFA auf Teilzeitbasis oder auch auf 450€-Basis.

Bei Interesse freuen wir uns über ihre schriftliche Bewerbung an unsere angegebene Adresse.

+++ AKTUELLES +++

 

Ab sofort bieten wir die HPV-Impfung für Jungen an! Entsprechend der Empfehlungen unseres Berufsverbandes hat jetzt auch die STIKO (Ständige Impfkommission) des Robert-Koch-Instituts diese Empfehlung herausgegeben.

Sie ist sinnvoll für Jungen im Alter von 9-17 Jahren. Hierdurch lassen sich Krebserkrankungen verhindern, welche durch das HP-Virus ausgelöst werden können.

 

180-Grad-Wende: Neue Empfehlungen aus den USA sprechen sich wieder für PSA-Test zur Prostatakrebs Früherkennung aus

 

Das Expertengremium USPSTF (United States Preventive Services Task Force) hat seine Empfehlung zum Screening für die Prostatakrebs-Früherkennung am 8.Mai geändert. Im Gegensatz zur Ablehnung der routinemäßigen Messung des Prostata-Spezifischen Antigens (PSA) für alle Männer seit 2012, empfehlen die überarbeiteten Leitlinien den Test nun für Männer im Alter zwischen 55 und 69 auf Basis der individuellen Präferenzen – und nach eingehender Abwägung der Nutzen und Risiken in einem Arzt-Patientengespräch.

 

Damit entsprechen diese Empfehlung nun auch den bisherigen europäischen und deutschen Leitlinien zur Prostatakrebs-Früherkennung. Damit bestätigt sich unsere bisherige Vorgehensweise und es könnte wieder etwas Ruhe in die zuletzt verzerrte mediale Darstellung zu diesem Thema kommen.

 

 

Urlaub:

 

Über die Weihnachtsfeiertage bleibt unsere Praxis vom 24.-26.12. sowie am 31.12. geschlossen.

Am 27. und 28.12. haben wir für Notfälle von 9-12 Uhr geöffnet. 

Ab dem 2.1.2019 sind wir dann wie gewohnt wieder für Sie da.

 

 

Falls Sie in Urlaubszeiten ihres behandelnden Arztes doch mal zu uns müssen, erfolgt die Behandlung durch einen der anwesenden Ärzte in Vertretung. Bitte haben sie Verständnis, dass dann die Wartezeit etwas länger sein kann.

 

 

Sprechstundenzeiten:

 

Ab dem 01.04.2017 bietet Herr Dr. Dahms täglich Termine ab 7:30Uhr an. Seine Nachmittags-Sprechstunden am Montag, Dienstag und Donnerstag enden dann um 15Uhr.

 

Im November haben Dr. Pithan, Frau Welling und Frau Grundmann die Prüfungen zur Aufrechterhaltung der Qualifikationen als "Hygienebeauftragter Arzt" bzw. zur „Aufbereitung von Medizinprodukten“ erfolgreich absolviert.

Damit werden wir weiterhin einen wichtigen Beitrag zu unserer und vor allem aber zu ihrer Sicherheit leisten.